top of page

DER

SVV

... alles im Blog

SVV-Logo-AI.png

Punkteregen, welch ein Segen

Das zweite Spiel, es steht nun an, gegen den Dritten und jetzt ran! Bischofsheim so heißt das Team, Und noch ein Sieg, das wär‘ ein „dream“. Die Aufstellung, die kann ich sagen, War Triebert, Lang an diesen Tagen, Gradl, Biesgen auch dabei Und Jakob, Volp – auch diese zwei. Fuchs und Selent stets bereit, ins Spiel zu wechseln, jederzeit. Wegrich auch am Spielfeldrand, mit Krücken leider in der Hand. Das geht vorbei, das hoffen wir, dann geht’s wieder rund, das sag ich dir. Ein Sieg bereits schon im Gepäck, gings auf das Feld und wieder „back“. Ins Spiel gefunden ham‘ wir gut, die Fans die strahl’n mit Batikhut. So konnten wir den Gegner zwingen, die Abwehr an die Wand zu bringen. Beim 16: 6 da kam der Star, Fuchs für Jakob, wunderbar! Das Außen-Comeback war ihr Plan, das macht sie easy und spontan. Ne Auszeit ham‘ wir nicht gebraucht, Fehler sind kaum aufgetaucht. Nach wenigen Minuten schon, da stand’s 25:14, wir auf’m Thron. Da war’n wir froh und aufgebracht, Jetzt nicht zu siegen, wär gelacht. Es ging dann los der zweite Satz, jeder zurück auf seinen Platz. Die Triebert macht das wunderfein, zum Stellen gleich zur Stell zu sein. Die Volp, die ist zur Mitte da, und macht die Volpis zur Gefahr. Ganz locker von links außen „Lang“, den Gegner in die Knie zwang. Und Gradl hat ihr’n besten Tag, den Ball auf’n Boden ballern mag. Die Selent, die hat alle Bälle, bereit zu fall’n an jeder Stelle. Und Fuchs als würd‘s nie anders sein, schlägt alles cool ins Feld hinein. Biesgen, die ist Diago, so schlägt sie auch, so ist die Jo. Wir stehen gut und sind stets da, doch „Bischem“ will das nicht, na klar. Paar Punkte wollen sie auch kriegen, Uns Mädels schließlich noch besiegen. 20 Punkte auch für die andern, wir sollten Richtung Ende wandern. Mit neuen Tipps von Axel Heck, erfüllen schließlich ihren Zweck. Aus dieser Runde gehen wir, mit Sieg und Punkt Numero vier. Jetzt wollen wir auch Ratzefatz, Den zweiten Sieg und dritten Satz. Bischem ist auch nochmal da, und wird uns auch noch zur Gefahr. Mit kurzen Lobs und Ball auf Erden, wir nochmal etwas zittrig werden. Da wischen wir mal an dem Ball, Und kommt bei uns dann zum Aufprall. Da wird’s noch eng so ganz zum Schluss, her ein kurzes, schnelles Ende muss. Jakob darf dann nochmal rein, ein kurzer Lob, der muss noch sein. Da war sie, die ersehnte Zahl, die 25, so genial. Für Bischem Null, für Volpi drei, geht diesen mega Spiel vorbei. Vor lauter Glück und großer Freude, bebt und tanzt schon das Gebäude. Zum Abschluss, das war das Versprechen, der Heck muss noch ein Bier anbrechen. Und es tornadomäßig trinken, die Fans die jubeln, schrein und winken. Die 6 Punkte funkeln, fetzen, wir sind halt nicht zu unterschätzen. Man, was war das für ein Tag, noch lang man sich erinnern mag. Stimmung: 12/10 Service: 5/5 Punkte: 6/6

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page